Frühlingskur


Nach den kulinarisch üppigen Festtagen und beim (jetzt) abnehmenden Mond fällt es leicht, ein paar überflüssige Pfunde purzeln zu lassen: Es ist Zeit zu entschlacken, zu entgiften und bei Bedarf abzunehmen.

Wenn ich zudem weiss, welche Lebensmittel oder Zusatzstoffe den Stoffwechsel meines Körpers stören oder blockieren, kann ich sie gezielt weglassen. Neben den „bekannten“ Auslösern von Unverträglichkeiten wie Weizen, Milch, Nüssen sind es oft auch Farbstoffe, Geschmacksverstärker (z.B. Glutamat) oder Konservierungsstoffe.

Mit kinesiologischen Methoden, Vitalstoffen und Schüsslersalzen wird der Stoffwechsel und die inneren Organe (insbesondere Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Dünndarm) angeregt und regeneriert.

Für grössere Veränderungen (z.B. bei Übergewicht u.a. gesundheitlichen Problemen) ist eine gezielte Ernährungsumstellung notwendig.

Über Cornelia Stromeyer, kinestrom

Praxis für Kinesiologie und Augenschulung
Dieser Beitrag wurde unter Frühlingskur Entschlacken Abnehmen, Kinesiologie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s